Ihre Möbel als Internet-Stars!

7 Tipps für Möbelhersteller zur Möbelwerbung 

Auch die Möbelindustrie hat die Revolution der Internetverwendung mit all ihren Möglichkeiten erreicht. Die meisten Firmen, inkl. kleiner Tischlereien, präsentieren sich mit Homepages und bieten ihre Produkte und Dienstleistungen auf E-Shops an. Immer öfter wird die digitale Werbung genutzt. Als Inspiration legen wir Ihnen einige Tipps für die Online-Unterstützung des Verkaufs vor, mit Hilfe derer Sie potenzielle Kunden besser ansprechen können.

Auch wenn jeder Möbelhersteller einzigartig ist und seine beliebten und bewährten Marketingstrategien verwendet, ist es laut dem Beratungsunternehmen OBM-Consult möglich 7 Hauptpraktiken fürs Web festzulegen, die für Firmen in der Möbelindustrie geeignet sind. 

1. Konkurrenzanalyse

Konzentrieren Sie sich auf die Konkurrenz in Ihrer Region, inspirieren Sie sich, oder finden Sie Schwachstellen, wo Sie die Möglichkeit haben zu punkten. Welche Homepage hat die Konkurrenz und wie verwendet sie soziale Netzwerke? Inserieren sie im Internet – mit Bannern, bezahlten Werbungen in Suchmaschinen (sog. PPC Werbung)? Welche Schlüsselwörter verwenden sie in den Überschriften und anderen Orten im Internet? Das kann ihnen alles helfen. 

2. Erstellen Sie eine übersichtliche Homepage

Konzentrieren Sie sich darauf, dass Ihre Homepage für die Nutzer einfach und übersichtlich gestaltet ist, und dass sie ein angenehmes Design hat. Optimieren Sie Ihre Homepage auch für verschiedene Suchmaschinen und Portale (sog. „responsives Webdesign“). 

4. Brillieren Sie in den Suchmaschinen an den ersten Plätzen

Dank der Strategie SEO, der sog. Suchmaschinenoptimierung, können Sie die Reihung Ihrer Homepage in Suchmaschinen positiv beeinflussen und mit Schlüsselfragen so Ihre Homepage für Ihre potenziellen Kunden besser sichtbar machen. 

5. Konzentrieren Sie sich auf den Inhalt

Unumgänglich für eine erfolgreiche Homepage, die die Aufmerksamkeit der Kunden anziehen soll und gleichzeitig die Reihung bei der Suche nach Schlüsselwortverbindungen verbessern soll, ist ein qualitativ hochwertiger Seiteninhalt. Dazu tragen auch ein Blog mit aktuellen Einträgen, Videos, Podcasts bzw. andere moderne Formen bei. Die regelmäßige Aktualisierung des Inhalts ist wichtig für die Besucherzahl. 

6. Verwenden Sie PPC Werbung (Pay-per-click)

Scheuen Sie nicht davor zurück diese Form der bezahlten Werbung zu verwenden, die Sie an die ersten Plätze in den Suchmaschinen katapultiert und bei richtiger Einstellung auch eine Reihe von neuen Besuchern auf Ihre Homepage bringt. 

7. Verwenden Sie soziale Medien

Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden mit Hilfe sozialer Netzwerke. Außer Facebook, verwenden Sie auch LinkedIn, Twitter, Google+, You Tube, Instagram oder Pinterest, lokal dann zum Beispiel Xing oder Vkontakte. Auf Facebook, LinkedIn und Xing können Sie neben einem Profil auch eine Fachgruppe bilden, in welcher Sie brauchbare Informationen, Erfahrungen und Tipps teilen können. Mit Hilfe dieser Gruppe können Sie nicht nur mit Ihren bestehenden Kunden engere Verbindungen knüpfen, aber auch neue ansprechen.

 Auch in unserer Firma Hranipex verwenden wir regelmäßig soziale Medien – Facebook, YouTube, LinkedIn, Google+ und Twitter, und das sowohl auf globaler, als auch auf lokaler Ebene. 

Auf der Homepage, in der Online-Werbung und in sozialen Medien ist es am wichtigsten die Kunden mit kreativem Inhalt, bzw. mit visuellen Elementen anzusprechen. Die beliebteste Form ist das Video. Zum Beispieldieses Video kann Ihre Firma vorstellen oder hier anleiten, wie Ihre Produkte am besten anzuwenden sind.